Prekär Beschäftigte unterstützen - wir brauchen einen Vereinsraum

 
Faire Arbeit e.V. setzt sich für die Rechte von prekär und atypisch beschäftigten Menschen ein. Prekär Beschäftigte sind beispielsweise 

 - Zeitarbeiter*innen
 - Menschen mit Mindestlohn
 - Menschen in geringfügiger Beschäftigung (Mini-Job) 

Ob die alleinerziehende Mutter mit Mini-Job, deren Chef partout nicht einsehen will, dass auch ihr Lohnfortzahlung bei Urlaub zusteht oder dem Zeitarbeiter, der seine Kündigung erhalten hat, nur weil er berechtigterweise seinen Branchenzuschlag einforderte: 

Wir beraten ehrenamtlich und kostenlos! 

Eine arbeitsrechtliche Beratung ist sehr teuer. Viele prekär und atypisch Beschäftigte scheuen allein deshalb die Durchsetzung ihrer Rechte. Dabei wäre dies dringend notwendig. So erhalten z.B. 2,7 Millionen Menschen keinen Mindestlohn, obwohl er ihnen zusteht. 

Neben Unterstützung und Beratung betreiben wir auch Öffentlichkeitsarbeit. 

Weitere Infos finden Sie auf unserer Web-Seite https://faire-arbeit.net/ 

KOMMENTARE

PROJEKT TEILEN




Dieses Projekt unterstützen

STANDORT